Nutzungsbedingung SKill der Bogenplatz

 

 

  1. Jeder Schütze ist verpflichtet, sich vor Nutzung des Bogensportgeländes ins Schießbuch am Eingang einzutragen. Damit erfolgt die Anerkennung dieser Nutzungsbedingung, bei Verstoß erfolgt ein sofortiger Verweis vom Bogenplatz. Nach dem Schießen ist das Schießende einzutragen. 
  2. Es dürfen nur Personen auf das Grundstück, die von SKill der Bogenplatz eine persönliche Einweisung bekommen haben. Es dürfen sich somit keine Personen einer Gruppe anschließen, die zwar schon Erfahrungen im Schießen haben, aber noch keine Einweisung erhalten haben.
  3. Es dürfen maximal 6 Schützen gleichzeitig auf dem Gelände sein. Das Gelände wird in der Gruppe gemeinsam begangen, die Gruppe muss zusammen bleiben und es darf immer nur von einem Pflock geschossen werden.
  4. Vor Benutzen des Bogensportgeländes soll der Schütze beim Anbieter nachfragen ob das Gelände genutzt werden kann, da immer nur eine Gruppe (min. 2 Personen max. 6 Personen) aufs Gelände darf.
  5. Bitte mehrere Pfeile mitbringen (empfohlen 9 St.) da von einem Pflock, auf mehrere Ziele geschossen werden kann.
  6. Mit dem Ausfüllen des Schießbuches bestätigt der Schütze, dass er die Nutzungsbedingungen gelesen und verstanden hat und dass er über die in Ziffer 7 geforderte Haftpflichtversicherung verfügt.
  7. Jeder Schütze muss über eine private Haftpflichtversicherung verfügen und haftet uneingeschränkt für seinen Schuss selbst. Alle Schützen verpflichten sich, nur dann zu schießen, wenn sie sich von einer freien Schussbahn vor und hinter dem Ziel überzeugt haben Sicherheitsbestimmungen Punkte (8,9,12-17) zu achten.
  8. Alkoholgenuss vor und während des Schießens ist untersagt.
  9. Minderjährigen (unter 16 Jahre) ist die Nutzung des Geländes nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder Bevollmächtigten gestattet. Der Erziehungsberechtigte oder Bevollmächtigte haftet für den Minderjährigen.
  10. Das Betreten des Geländes und aller Einrichtungen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Grillplatz- und Loungebereich ist privat und steht nicht zur freien Verfügung.
  11. Wege und Pfade sind nicht abgesichert. Festes Schuhwerk ist daher auf dem Parcoursgelände erforderlich! Für Verletzungen und Schäden an Personen oder Gegenständen übernimmt s´Kill der Bogenplatz, Nicole Fehrle keine Haftung.
  12. Es darf nur auf die aufgestellten Ziele und nur aus der Richtung der dafür vorgesehenen Abschusspflöcke geschossen werden.
  13. Die Veränderung des Geländes oder dessen Einrichtung (z.B. Verstellen von Scheiben oder Markierungen) ist verboten. Evtl. Schäden an der Einrichtung sind umgehend dem Betreiber zu melden.
  14. SKill der Bogenplatz darf nur nach Turnierregeln geschossen werden. Das heißt, jedes Ziel mit maximal 3 Pfeilen (jeweils bis zum ersten Treffer). In Ausnahmen weitere Pfeile, bis der 1. Treffer erfolgt. Da es sich bei der Benutzungsgebühr um eine zeitliche Gebühr handelt, kann der 3D Parcours mehrmals während der bezahlten Zeit genutzt werden.
  15. Der Bogen mit aufgelegtem Pfeil darf nur in Richtung des Ziels ausgezogen werden. Der Spannvorgang darf nicht über der Zieloberkante erfolgen, damit der Pfeil nicht über den Pfeilfang fliegen kann. Beim Ziehen der Pfeile den Pfeilfang   (3D Tiere / Scheiben) mit einer Hand fixieren.
  16. Es ist strengstens verboten auf lebende Tiere zu schießen. Bei Zuwiderhandlung ist mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen.
  17. Das Rauchen im Wald und generell auf dem Grundstück ist verboten.
  18. Müll in jeglicher Form, auch Pfeilbruch, bitte mit zurück nehmen und muss selbst entsorgt werden - nicht auf dem Gelände zurücklassen. 
  19. Zugelassene Bögen und Pfeilmaterial: Alle Bogenklassen bis 60 lbs. Erlaubt sind nur Pfeile mit 3D- oder Scheibenspitzen.
  20. Das Nichtbeachten der Nutzungsbedingungen bewirkt einen sofortigen Ausschluss vom Schießbetrieb, Verweis vom Gelände und ggf. Schadensersatzforderungen.
  21. Veranstaltungen von SKill der Bogenplatz haben Vorrang, auch wenn man sich schon in den Kalender eingetragen hat und für sich einen Termin geblockt hat, nimmt sich SKill Bogenplatz das Recht des Vorrangs, falls kurzfristig eine Eventbuchung eintrifft.
  22. Hunde dürfen auf das Gelände mitgebracht werden. Die Notdurft muss selbstverständlich mitgenommen werden und darf nicht auf dem Gelände liegen bleiben. 

 

 

 

 

 

27042